5 Wege, Dein Immunsystem zu stärken

Allgemein
In den kalten Jahreszeiten muss sich unser Immunsystem besonders warm anziehen: Krankheitserreger springen von Kopf zu Kopf, eisige Temperaturen sorgen für rote Nasen und kratzige Hälse. Dabei gibt es ganz einfache Wege, Dein Immunsystem zu stärken und mit höherer Wahrscheinlichkeit gesund durch den Winter zu kommen. Mobilisiere mit diesen 5 Tipps Deine Abwehrkräfte und integriere mehr Achtsamkeit für Deine Gesundheit in den Alltag.

1. Schlafhygiene

Einer der wichtigsten Faktoren für die Gesundheit ist der Schlaf. Denn während wir schlummern, hat der Körper endlich die Gelegenheit, sich zu erholen und den Stoffwechsel anzuregen. Wer wenig schläft, schwächt also das Immunsystem. Schon eine einzige, wenig erholsame Nacht kann der Gesundheit Schaden zufügen.

Wie viel Schlaf brauchst Du?

Bei Erwachsenen gelten 7 bis 8 Stunden Schlaf als die perfekte Schlafdauer. Es gibt allerdings auch Menschen, die etwas mehr Schlaf brauchen. Bist Du zum Beispiel erst nach 9 Stunden fit, solltest Du Dir diese so oft wie möglich gönnen.

Schlafhygiene: So schaffst Du die perfekten Bedingungen für einen erholsamen Schlaf

Du hast Probleme beim Einschlafen oder Durchschlafen? Dann macht es Sinn, Dich genauer mit der Schlafhygiene zu beschäftigen. Es gibt ein paar ganz einfache Dinge, die Du in Deine Abende integrieren kannst, um besser zu schlafen. Baue Dir zum Beispiel eine Abendroutine auf, die Dir guttut. Dabei kannst Du beispielsweise Dein Handy und andere Bildschirme eine Stunde vorm Schlafengehen weglegen, einen beruhigenden Tee trinken und ein paar Seiten lesen. Wichtig ist, dass die Routine zu Dir passt und beinhaltet, was Dich persönlich entspannt. Hast Du erstmal Deine Routine aufgebaut, weiß Dein Körper jeden Abend, dass es jetzt Zeit ist, runterzufahren und sich aufs Schlafen einzustellen.

2. Stress reduzieren

Wenn man im Alltagstrubel versinkt, vergisst man es viel zu schnell, doch: Stress schwächt den Körper. Das merkt man dann spätestens, wenn nach einer langen, stressigen Phase der erste ruhige Tag folgt – und man quasi bei der ersten Berührung mit dem Sofa anfängt zu husten.

Denn wer gestresst ist, setzt vermehrt Cortisol frei. Cortisol wird auch als Stresshormon bezeichnet. In Stresssituationen wird es freigesetzt, um besser auf vermeintliche Gefahren zu reagieren. Damit die ganze Energie, biologisch betrachtet, zum Kampf oder zur Flucht aufgewendet werden kann, wird das Immunsystem herabgefahren. Wer chronisch gestresst ist, weist einen dauerhaft erhöhten Cortisolspiegel auf. Menschen mit chronischem Stress sind somit auch viel anfälliger für Infekte. Um gesund zu bleiben, ist es also ungemein wichtig, trotz Alltagsstress die innere Ruhe zu finden. Stressreduktion stärkt erwiesenermaßen das Immunsystem.

So reduzierst Du Stress im Alltag

Baue Ruhephasen fest in Deinen Tagesplan ein. Ob eine 5-Minuten-Meditation direkt nach dem Aufstehen, eine 10-Minuten-Yoga-Einheit nach der Arbeit oder einen 20-Minuten-Powernap in der Mittagspause – plane kleine Ruhemomente wie feste Termine ein. Du wirst sehen – schon ein paar Minuten täglich für Dich können wahre Wunder wirken. Du willst mehr? Dann schaffe Dir täglich 30 Minuten Me-Time, um Deinem Hobby nachzugehen. Ob malen, kochen, Musik hören, schreiben – was machst Du gerne? Geht man täglich seiner Leidenschaft nach, begegnet man auch dem restlichen Tag ausgeglichener und energiegeladener.

3. Ernährung

Gesundheit kommt von innen! Deshalb ist eine gesunde Ernährung die halbe Miete. In der nächsten Woche verraten wir Dir auf unserem Blog, welche Lebensmittel Dein Immunsystem besonders stärken. Mit köstlichem Immunbooster-Rezept: Unsere Powerbowl enthält alle Nährstoffe, die Du für einen ordentlichen Immunkick brauchst.

4. Sauna und Wechselduschen

Zwar haben Sauna und Wechselduschen keinen direkten Effekt auf das Immunsystem, jedoch helfen sie dem Körper dabei, mit Temperaturschwankungen umzugehen. Regelmäßige Saunabesuche verbessern somit nachhaltig die Thermoregulation. Den gleichen Effekt haben Wechselduschen. Darüber hinaus sind Sauna- und Wellnessbesuche die perfekte Gelegenheit, dem Alltagsstress zu entkommen, den Körper zu entspannen und damit von innen heraus zu stärken.

Du hast noch ein paar freie Tage im Winter und noch nichts dafür geplant? Wie wäre es zum Beispiel mit einem Wellness-Urlaub bei den Travel Charme Hotels & Resorts? In unseren PURIA-Spas lässt es sich von morgens bis abends saunieren, entspannen und Kräfte sammeln. Manchmal reichen schon ein paar Tage nur für Dich und Deinen Körper, um ausgeglichen, energiegeladen und gesund durch den Winter zu kommen.

5. Sport

Bewegung tut gut! Und zwar nicht nur dem Geist, sondern auch der Gesundheit. Besonders in den kalten Monaten ist es wichtig, dass wir uns aktiv dazu entscheiden, Sport zu treiben.

Sport baut spürbar Stress ab, aktiviert die Körperzellen und regt das Immunsystem an. Schon nach wenigen Minuten Bewegung kommt es zu einer Vermehrung der natürlichen Killerzellen, die unter anderem dafür zuständig sind, Viren abzuhalten. Wer regelmäßig Sport treibt, stabilisiert sogar langfristig das Immunsystem. Durch die regelmäßige Bewegung wird der Stoffwechsel stetig reguliert und der Blutdruck im grünen Bereich gehalten. Besonders eignet sich moderater Ausdauersport, um die Abwehrkräfte zu stärken. Dazu zählen Schwimmen, Radfahren, Walken und Joggen.

Wenn möglich, verlege Deine Sporteinheit an die frische Luft. Denn an der Sonne tankst Du wertvolles Vitamin D, welches Du für ein funktionierendes Immunsystem benötigst. Die frische Luft regt außerdem Deine Durchblutung an, wodurch die Abwehrkräfte gestärkt werden.

Um Deinem Immunsystem etwas Gutes zu tun, muss es aber nicht jeden Tag ein anstrengendes Workout sein. Es reicht schon, sich täglich eine halbe Stunde zu bewegen. Versuche zum Beispiel, Wege öfter zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurückzulegen – denn auch regelmäßiges Spazieren wirkt Wunder auf die innere Gesundheit.

Auf Sport verzichten solltest Du, wenn Du krank bist. Da braucht Dein Körper seine gesamte Power, um die Erreger abzuwehren.

Bereit für ein gestärktes Immunsystem?

Mit diesen 5 Tipps wappnest Du Dein Immunsystem bestens für den Winter. Das Wichtigste dabei ist, sie zu Gewohnheiten zu machen – denn nur so stärkst Du Deine Abwehrkräfte auch langfristig.

Weitere Artikel