5 Gewohnheiten für einen leichteren Start in den Tag

Dies & Das
Zitronenscheiben im Wasser
Ein neues Jahr bietet 365 Chancen auf einen richtig guten Tag. Damit Ihnen der perfekte Start in jeden einzelnen dieser Tage gelingt, verraten wir Ihnen 5 tolle Gewohnheiten für eine entspannte, wohltuende und gesunde Morgenroutine. Lassen Sie uns zusammen 2022 zu Ihrem Jahr machen.

Bildschirmfrei

Mobiltelefone sind ein fester Bestandteil unseres Alltags und doch können sie, besonders früh am Morgen, schnell überfordernd wirken. Wenn wir gleich nach dem Aufwachen auf unser Handy sehen, prasselt sofort eine Fülle von Informationen und Reizen auf uns ein – meistens, bevor wir überhaupt einen eigenen ersten Gedanken gefasst haben. Für einen entspannten Tagesstart sollten Sie Ihr Handy also erstmal im Ruhemodus lassen. Bereiten Sie sich erstmal einen Tee zu, hören Sie in sich hinein und achte darauf, wie es Ihnen geht und was Ihre Ziele für den heutigen Tag sind. Nehmen Sie sich bewusst diese Zeit am Morgen und lassen Sie äußere Eindrücke erst auf sich wirken, wenn Sie wirklich bereit dafür sind.

Warmes Wasser mit Zitrone

Kühles Zitronenwasser ist die perfekte Sommererfrischung und eine heiße Zitrone hilft bei jeder Erkältung. Das perfekte Getränk am Morgen? Weder kalt noch heiß, sondern lauwarmes Zitronenwasser! Wasser am Morgen ist ohnehin wichtig, um Ihren Körper bereits zu Beginn des Tages mit Flüssigkeit zu versorgen. Der Zitronensaft fügt eine Menge Vitamin C hinzu, wirkt antibakteriell und entzündungshemmend. Außerdem enthält er einige wichtige Mineralstoffe, wie Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen. Kalte Getränke muss der Körper erst einmal auf Körpertemperatur (ungefähr 37 Grad) aufwärmen und heiße Getränke eigenständig abkühlen. Das kostet den Körper Energie. Lauwarmes Wasser hingegen hat bereits die passende Temperatur für Ihren Körper und wirkt so besonders schonend für den Kreislauf. So können Sie mit dieser Gewohnheit Ihrem Körper, ganz ohne Mehraufwand, gleich am Morgen etwas Gutes tun!

Wechseldusche

Von lauwarm zurück zu heiß und kalt! Denn eine Wechseldusche – also das Abwechseln zwischen warmem und kaltem Wasser beim Duschen – ist morgens ein echter Wachmacher, Stimmungsaufheller und Immunsystem-Stärker! Starten Sie hierbei am besten mit angenehm warmem Wasser und stellen Sie nach ein paar Minuten eine niedrigere Temperatur ein. Fangen Sie nun bei Ihren Füßen an und führen Sie den Wasserstrahl langsam und vorsichtig an Ihrem Körper entlang nach oben, bis Sie über Ihre Arme und Schultern zum Brust- und Bauchbereich gelangen. Wärmen Sie sich anschließend unter einer wärmeren Wassertemperatur wieder auf. Wenn Sie mögen, können Sie den Vorgang so noch ein paar Male wiederholen. Achten Sie darauf, dass Sie die Wechseldusche mit warmem Wasser beenden, um Ihren Körper wieder aufzuwärmen. Hier erfähren Sie weitere spannende Tipps zur Stärkung Ihres Immunsystems.

Ausgewogenes Frühstück

Am Morgen ist ein ausgewogenes, nahrhaftes Frühstück wichtig, um dem Körper genug Energie für den bevorstehenden Tag zu verleihen. Diese Inhaltsstoffe dürfen dabei auf dem Frühstückstisch nicht fehlen: Viel Flüssigkeit (siehe lauwarmes Zitronenwasser), Kohlenhydrate für Energie, Vitamine und Eiweiß (Proteine). Das könnte beispielsweise ein leckeres Porridge mit Früchten (Hier haben wir tolle Porridge-Rezepte für Dich zusammengestellt), ein Vollkornbrot mit Gemüse und Spiegelei oder ein nahrhafter Smoothie sein – probieren Sie sich aus, wechseln SIe ruhig öfter zwischen süß und herzhaft ab und fügen Sie hier und da neue Zutaten hinzu. So können Sie sich immer wieder über etwas Neues freuen und durch die Abwechslung wird es nie langweilig.

Journaling

Am Morgen solltest Sie nicht nur auf Ihren Körper achten, sondern auch auf Ihren Geist, Ihre Gedanken und Ihr inneres Wohlbefinden. Journaling am Morgen kann Ihnen helfen, sich zu Beginn des Tages auf das zu besinnen, was Ihnen heute wichtig ist. Außerdem können Sie Ängste und Sorgen gleich am Morgen niederschreiben und sich so ein wenig von ihnen lösen, bevor Sie Ihren Tag angehen. Greifen Sie am besten noch während Ihrer handyfreien Zeit zu Ihrem Journal, damit Sie sich ganz in Ruhe und ohne äußere Einflüsse nur auf sich konzentrieren können.

Tipp: Auf unserem Blog haben wir noch mehr Ratschläge rund um das Thema Journaling gesammelt. Klicken Sie hier, um sich unsere Journaling Tipps anzusehen. Hier erfahren Sie weitere spannende Gewohnheiten für Ihre perfekte Morgenroutine.

Ob Alltag oder Auszeit: Unsere 5 Gewohnheiten zum Start in den Tag sorgen auch im Urlaub für Entspannung und Wohlbefinden. Bringen Sie Ihre neuen Gewohnheiten für Ihren nächsten Urlaub bei uns einfach mit. Sind Sie bereit? Hier warten tolle Angebote auf Sie und Ihre nächste Auszeit.

Wir freuen uns auf Sie.

Weitere Artikel